Abutmenttypen MPS

Ob für Einzelzahn-, Brücken- oder Totalprothesenversorgungen, das hochpräzise Abutmentsortiment ist vielseitig, klar strukturiert und verfügbar für eine Vielzahl von Implantat-Systemen.

Abformung

Abformpfosten

Die Abformung erfolgt mit vorgefertigten, hochpräzisen und rotationsstabilen Abformpfosten, wahlweise für die offene oder geschlossene Abformmethode.

  • Für offene Abformung
  • Freigestellter IndexierungsbereichDadurch leichte Entnahme der Abformpfosten bei divergierenden Implantaten
  • Keine Überspannung des Abformmaterials

Laborimplantate

Die Modellherstellung erfolgt mit vorgefertigten, hochpräzisen, rotationsstabilen Laborimplantaten aus Edelstahl, welche zur besseren Unterscheidung beschriftet sind.


Kronen- und Brückenversorgung

Provisorische Abutments

Sie eignen sich besonders zum einfachen, schnellen erstellen von provisorischen Abutments oder auch individuellen Gingivaformern.

Standardabutment gerade/abgewinkelt

Für zementierbare Kronen und Brücken im ästhetisch anspruchsvollen Bereich sind die Standardabutments hervorragend geeignet. Aufgrund der zwei wählbaren Gingivahöhen werden individuelle Modifizierungen im Schulterbereich reduziert und die Bearbeitungszeit verkürzt. Standardabutments sind in gerader und in abgewinkelter Ausführung erhältlich.

Massivabutments

Das Massiv-Abutment kann für zementierbare Kronen-, Brücken-  und Doppelkronenversorgungen verwendet werden. Es besteht aus einer Titanlegierung und ist individuell beschleifbar. Somit können Divergenzen zur Implantatachse durch eine entsprechend angepasste Formgebung ausgeglichen werden.

HSL Abutments

Das HSL Abutment ist vielseitig verwendbar. Mit Hilfe der Angusstechnik können okklusal verschraubbare Einzelkronen, individuelle Abutments für zementierbare Brückenversorgungen und Primärkronen für den Ausgleich von Implantatachsendivergenzen in der Doppelkronentechnik hergestellt werden. Das HSL Abutment besteht aus einem präfabrizierten, angießbaren Plattform aus hochschmelzender Edelmetalllegierung und einem Schraubenkanal aus rückstandslos ausbrennbarem Kunststoff.

POC Abutments

Das patentrechtlich geschützte POC-Abutment eröffnet Ihnen vielfältige Möglichkeiten für die Gestaltung individueller implantatprothetischer Abutments.

POC (press on ceramics) bedeutet, dass eine spezielle, stabile, leuzitverstärkte Keramik spaltfrei auf die Metallplattform des POC-Abutments im korrespondierenden WAK-Bereich gemäß individueller Wachsmodellation aufgepresst wird.

Mit den POC-Abutments können Sie auf sehr einfache und kostengünstige Art und Weise im Front- und  Seitenzahnbereich von OK und UK individuelle, keramische Emergenzprofile anpressen.


Hybridrestaurantion

MedentiLOC Abutments

  • Die kostengünstige Alternative zum Locator™ Abutment
  • Das MedentiLOC® Abutment ist hochpräzise und kompatibel zu dem Novaloc™ Matrizensystem.
  • Das MedentiLOC® Abutment stellt eine preislich besonders attraktive Alternative für die Fixierung von Deckprothesen dar.
  • Die einfache Vorgehensweise, mit Option der Chairside-Versorgung, zeichnen das MedentiLOC® Abutment zusätzlich aus.
  • Die abgewinkelten MedentiLOC® Abutments geben Ihnen erstmalig die Möglichkeit, Divergenzen zwischen Implantaten vernünftig auszugleichen.

Digitale Lösungen

MedentiBASE Abutments

Mit dem MedentiBASE®-Abutment haben Sie die Möglichkeit unterschiedlichste, mehrgliedrige konventionell oder CAD/CAM gefertigte Steg-und Brückenkonstruktionen im Ober- und Unterkiefer zu erstellen.

Sie können wählen zwischen direkt verschraubten Steg- und Brückenkonstruktionen oder mit Hilfe der MedentiBASE®-Klebebasen verschraubte Steg- und Brückenkonstruktionen für Passive-Fit.

Titanbasen

Die Medentika Titanbasen passen zu den unterschiedlichsten Indikationen und sind für alle gängigen Implantatsysteme verfügbar. Medentika Titanbasen sind immer Originale – ganz egal, ob sie als rotierende Titanbasen für mehrgliedrige Konstruktionen oder indexierte Titanbasen mit kurzem oder langem Kamin für den Einzelzahnersatz zum Einsatz kommen.

Scanbodies

Die Scanbodies eignen sich für die intraorale als auch herkömmliche Anwendung im Scanner.

Alle Scanbodies sind aus Titan gefertigt, dadurch mit deutlich höherer Präzision und Haltbarkeit.

Die Oberfläche der Scanbodys ist mit einer Spezialbeschichtung zur optimalen Erfassung beschichtet, sterilisierbar und zur besseren Unterscheidung beschriftet. Benötigt werden die Scanbodies für die Verwendung der Titanbasen als auch zur Konstruktion von individuellen MedentiCAD-Abutments.

Preface Abutments

Mit PreFace®-Abutments und PreFace®-Abutmenthaltern steigen Sie in Ihre eigene Produktion ein. Gleichzeitig bleiben Sie flexibel in der individuellen Gestaltung Ihrer Abutmentlösungen


Hilfs-Prothetikkomponenten

Planungsabutments

  • Sicherheit bei der Planung der Prothetik
  • Lasermarkierung mit 1 und 2, Entspricht Typ 1 und Typ 2 bei angulierten  Abutments
  • Gut sichtbare Rille zur direkten Bestimmung der unterschiedlichen Gingivahöhen
  • Aus Aluminium
  • Rot eloxiert